title

holder

Was ist eigentlich Kumite?

Kumite ist die Übung des Kampfes mit einem oder mehreren Partnern. Die Betonung aller Kumite-Formen liegt auf den Kampf mit dem Partner, und nicht mit dem Gegner.

Die verschiedenen Kampfformen haben u. a. die Aufgabe die Übenden in die Bereitschaft des Kampfes zu versetzen. Das hört sich im ersten Augenblick sehr martialisch an, ist es aber nicht. Einzig und allein sollen die Übenden in die Lage versetzt werden sich selbst zu verteidigen.

Aber niemand der Karate betreibt wird die Gefahr, den Kampf, suchen sondern ihm vielmehr aus dem Wege gehen wollen. Die Kumite Formen haben ein enormes Potenzial aus den übenden starke Persönlichkeiten zu formen.

" Ein gewonnener Kampf ist ein verlorener Kampf! "
" Ein gewonnener Kampf ist der, den man nicht kämpfen muss! "

holder

Wir unterscheiden mehrere Formen des Kumite (Partnerübung), die sich alle aus dem Bunkai (Anwendung der Kata) entwickelt haben. Grundsätzlich unterteilen wir die Kampfübungen in zwei große Gruppen dem Yakusoku- und dem Jiyu-Kumite.



Die Formen des Kumite




Yakusoku - Kumite


Vereinbarte Angriffe in Anzahl und Art


Tanren Kumite


Gohon - Kumite

Sanbon - Kumite


Kihon Kumite


Kihon - Ippon - Kumite

Goshin - Kumite

Iai - Kumite


Yakusoku Kumite


Jiyu - Ippon - Kumite

Kaeshi - Ippon - Kumite

Okuri - Ippon - Kumite


Oyo Kumite


Happo - Kumite

Kata - Kumite (Bunkai)

Kumite - Kata


Jiyu - Kumite


Alle Freikampfformen des Karate


Renshu Kumite


Tanshiki - Kumite

Shizen - Kumite


Shobu Kumite


Shiai - Kumite

Kyogi - Kumite


Jissen Kumite


Goshin - Kumite

Bogu - Kumite