title

holder
Obwohl Karate eine Form des Kämpfens ist, dient es bei ihren Anwendern zur Erhöhung der Friedfertigkeit. Falls es durch Missverständisse oder Mangel an Führung zur Ausübung von Karatetechniken als reine Kampfmethode kommt,so handelt es sich nicht mehr um Karate. Niemand braucht Karate zu lernen um nur zu kämpfen. Straßenkampfmethoden sind sehr effizient. Obwohl ein Karateka zum kämpfen fähig ist, führt ihn sein Training zum Vermeiden von Verdruss und feindlichen Situationen.

"Nicht das Streben nach dem Sieg, sondern die Perfektion des Charakters"
- Dies steht im Mittelpunkt und wird durch die Ansammlung von Erfahrungen im Training bestmöglich geschult. -


holder
Karate ist eine Form der Selbstverteidigung welche alle Körperteile beansprucht, die durch anstrengendes und systematisches Training zu effektiven Waffen werden. Karate umfasst Ganzkörperbewegungen, welche zur Balance führen, so dass eine Reife der Bewegung entsteht. Karate vereinigt die Nutzung des ganzen Körpers indem die Beine, Hüften, Wirbelsäule, Schultern und Arme in einer Form miteinander reagieren, vergleichbar einem mechanisch koordiniertes System, so das die Kraft die an verschiedenen Punkten des Körpers erzeugt wird, letztendlich in einem einzigen Punkt mit ungeheurer Kraft fokussiert wird. Diese Art von Koordination wird durch konstante Ausübung der Basisbewegung (Kihon) erreicht, welche durch ihre eigene Mannigfaltigkeit und Komplexität als eine eigene Kunst betrachtet werden kann. Die Beherrschung dieser fundamentalen Techniken stellt das Fundament für Entwicklung, Fortschritt und Ausbreitung der zwei anderen Aspekte des Karate-Do sicher, formale übungen (Kata) und Kampf (Kumite).

holder
Das Ergebnis der Bedingungen welche der Körper erfüllen muss um eine maximal mögliche Effizienz zu erreichen stellt eine Kunst und Schönheit dar, die Karate mit Ballett vergleichen lässt. Die Selbstkontrolle, Disziplin und die Einheit des Denkens und Handelns verbunden mit den Enttäuschungen und Leiden, die alle Anhänger des Karate-Do erfahren, bewirken eine umfassende ästhetische Form. In ihrer Durchführung enthält Karate das ganze Spektrum der menschlichen Gefühle und Bestrebungen.

"Geduld ist eine Eigenschaft die ein Karateka entwickelt"


holder
Fortschritte im Karate sind im Gegensatz zu den meisten anderen Sportarten sehr langsam und oft entsteht der Wunsch aufzugeben, bedingt durch Enttäuschungen. Derjenige der jedoch ausdauert wird immer fortschreiten egal wie klein der Fortschritt ist. Die Ausübung des Karate-Do beinhaltet das Trainieren von Körper und Geist, sowie die Achtung vor dem Meister (Sensei) und dem Trainingspartner. Es sollte mit dem ganzen Herzen, Kraft und Demut ausgeübt werden. Einfachheit und Respekt sind zwei Eigenschaften, die ein Schüler nie vergessen sollte.

"Die eigentliche Herausforderung des Karate ist in einem selbst"


holder
Karate-Do hat weltweit enorm an Popularität gewonnen, was gut für das Karate ist, aber es gibt bestimmte Gruppen die sich von der wahren Bedeutung entfernt haben und damit die moralischen und spirituellen Ideen verfälscht haben. Diese Haltung führt zu einer überbetonung des reinen Kämpfens welches sich allein nie entfalten kann.

Jeder ist herzlich willkommen, egal welchen Geschlechts oder Alters.